Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Auskunfts- und Meldepflicht

Ob ein Versicherungsgeschäft gut abgewickelt werden kann, hängt massgeblich von rechtzeitig und korrekt erteilten Mitteilungen ab.

Das Bundesgesetz (BVG Stand 2015)  und das Reglement der Pensionskasse Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzen (PKLK) enthalten Weisungen über Mitteilungen, welche durch die Vorsorgeeinrichtung, die Arbeitgebenden oder die versicherten Personen zu machen sind.

Die PKLK ist zum Beispiel verpflichtet, bei Anfragen durch die versicherten Personen, aber auch auf eigene Initiative, weitreichende Informationen abzugeben.

Für die Arbeitgebenden besteht unter anderem die Pflicht, der PKLK unaufgefordert alle Änderungen zu melden, die für die Anwendung des Reglements erforderlich sind. So zum Beispiel die rechtzeitige Meldung bei Eintritt, Austritt, Lohnanpassungen usw.

Die versicherte Person hat Meldung bei Änderungen der Adresse des Zivilstandes usw. zu erstatten.

Unser Merkblatt zu den Informationspflichten enthält Weisungen, die Ihnen als Hilfsmittel zur einfacheren Bewältigung des Melde- und Mutationswesens dienen soll. Gleichzeitig erhalten Sie nützliche Hinweise zu diesem Thema.

Das Merkblatt zu den Informationspflichten finden Sie hier.