Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Altersguthaben werden 2021 mit 2% verzinst

Bild: <a href="https://pixabay.com/users/usa-reiseblogger-328188/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=1710217>USA-Reiseblogger</a> auf <a href="https://pixabay.com/de/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=67400">Pixabay</a>
Bild: Pixabay

Der Bundesrat hat den BVG-Mindestzinssatz für das Jahr 2020 bei 1,0% belassen. Aufgrund des sich abzeichnenden guten Jahresergebnisses 2020 der PKLK hat die Verwaltungskommission am 18. Januar 2021 beschlossen, die Altersguthaben ab dem 1. Januar 2021 weiterhin mit 2,0% zu verzinsen.

Nebst dem im Rahmen der Umwandlungssatz-Senkung zugesprochenen Zusatzzins von 2,0% (für die Jahre 2021 und 2022 ab dem per 31. Dezember 2020 vorhandenen Altersguthaben) wird damit durch die PKLK eine beachtliche Verzinsung gewährt.

Die Verwaltungskommission der PKLK hat zudem beschlossen, den technischen Zinssatz von 1,25% auf 1,00% zu senken. Dadurch wird den in den letzten Jahren weiter gesunkenen Marktzinsen verantwortungsvoll Rechnung getragen. Diese Massnahme wird den Deckungsgrad senken, weil das Renten-Deckungskapital in der Buchhaltung zu erhöhen ist. Die Senkung des technischen Zinses hat keine Auswirkung auf die Höhe der Leistungen der aktiv Versicherten.